Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Einladung zu zwei Gastvorträgen zu Geschichte und Formen populären Erzählens
    Einladung zu zwei Gastvorträgen: Prof. Dr. Hans-Edwin Friedrich (Univ. Kiel): „Vom Zukunftsroman...[mehr]
  • Call for papers: Internationale Tagung "Friedrich Engels - literarisch?!"
    Friedrich Engels – literarisch?! Vom 19.–21. Februar 2020 findet an der Bergischen Universität...[mehr]
  • Probleme und Lösungen der Notizbuch-Edition.
    Vortragsreihe des IZED im Wintersemester 2018/19 [mehr]
  • Ringvorlesung "Paare im Mittelalter - Von Licht und Schatten, Konflikt und Liebe"
    Dienstag, 16-18 Uhr, HS 18 (O.06.22) [mehr]
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Nachbelegung von Seminarplätzen im Windhundverfahren

Wenn Sie die Belegungsfristen verpasst haben oder im Hauptverfahren keinen Seminarplatz erhalten haben, können Sie am Nachbelegungsverfahren teilnehmen.

Die Nachbelegung erfolgt im Windhundverfahren:

  • Sofern in einem Seminar noch ein Platz verfügbar ist, können sie ihn belegen.
  • Pro Container kann selbstständig nur ein Seminarplatz belegt werden. Wenn Sie ein weiteres Seminar desselben Typs belegen möchten, wenden Sie sich bitte an das Geschäftszimmer Germanistik.

Blockseminare sind vom Windhundverfahren ausgeschlossen. Das Nachrücken in ein Blockseminar ist nicht möglich.


Vorbereitung der Nachbelegung

Nach Rücksprache mit dem WUSEL-Team ist eine Nachbelegung mittlerweile auch in einem Container möglich, in dem Sie bereits gespeichert sind, aber keine Belegung erhalten haben.

Wenn Sie am Hauptbelegungsverfahren teilgenommen haben, aber keiner Ihrer Belegungswünsche berücksichtigt werden konnte, sind Ihre Wünsche im Container storniert worden. Sie müssen die Wunschbelegung nicht mehr löschen, bevor Sie neue Veranstaltungen belegen können.

Wenn Sie innerhalb eines Containers nicht am Hauptbelegungsverfahren teilgenommen haben, können Sie ohne Vorbereitung am Nachbelegungsverfahren teilnehmen.


Nachbelegung

Das Verfahren entspricht in den wichtigsten Punkten der Belegung im Hauptverfahren (s. Kurzanleitung oder Schritt für Schritt), allerdings können Sie keine Prioritäten mehr vergeben. Sie bewerben sich auf Restplätze. Sofern noch ein Platz frei ist, wird er Ihnen sofort zugewiesen.

  1. Bereiten Sie die Nachbelegung vor, indem Sie von allen Plätzen/Platzanfragen im Container zurücktreten (s.o.).
  2. Merken Sie in WUSEL alle Lehrveranstaltungen vor, auf die Sie sich bewerben möchten. Die Lehrveranstaltungen sind nun weiß im Stundenplan eingetragen. Speichern Sie Ihren Stundenplan.
  3. Klicken Sie auf "belegen". Sie gelangen zu einer Übersicht der belegungsfähigen Veranstaltungen Ihres Stundenplans.
  4. Wichtig: Achten Sie darauf, in dieser Ansicht den germanistischen Studiengang auszuwählen, innerhalb dessen Sie die Lehrveranstaltungen belegen möchten. Dazu klicken Sie in der Belegungsansicht auf den Button <ändern> in der grünen Leiste am Seitenanfang und wählen Sie den germanistischen Teilstudiengang aus. Sie befinden sich danach wieder in der Stundenplanansicht. Klicken Sie noch einmal auf "belegen".
  5. Wählen Sie oben die passende Belegungsfrist aus.
  6. Nun setzen Sie bei den gewünschten Seminaren einen Haken bei "Platz beantragen" und klicken Sie auf den Button "Platz beantragen".
  7. Die Veranstaltungen sollten nun im Stundenplan farbig markiert sein. Speichern Sie den Stundenplan unbedingt ab.

Belegung zusätzlicher Seminarplätze in einem Container

Im Nachbelegungsverfahren wird maximal ein Seminarplatz pro Container vergeben. Sollten Sie weitere Seminarplätze benötigen, wenden Sie sich bitte an das Geschäftszimmer.

zuletzt bearbeitet am: 17.01.2019