Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Einladung zu zwei Gastvorträgen zu Geschichte und Formen populären Erzählens
    Einladung zu zwei Gastvorträgen: Prof. Dr. Hans-Edwin Friedrich (Univ. Kiel): „Vom Zukunftsroman...[mehr]
  • E-Journal DIEGESIS: Neues Heft
    DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal zur Erzählforschung.[mehr]
  • Call for papers: Internationale Tagung "Friedrich Engels - literarisch?!"
    Friedrich Engels – literarisch?! Vom 19.–21. Februar 2020 findet an der Bergischen Universität...[mehr]
  • Probleme und Lösungen der Notizbuch-Edition.
    Vortragsreihe des IZED im Wintersemester 2018/19 [mehr]
  • Ringvorlesung "Paare im Mittelalter - Von Licht und Schatten, Konflikt und Liebe"
    Dienstag, 16-18 Uhr, HS 18 (O.06.22) [mehr]
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Veranstaltungen ohne Anmeldepflicht

Einige Veranstaltungstypen sind generell oder in der Regel von der Anmeldepflicht ausgenommen. Dazu gehören:


Vorlesungen

Die Teilnehmerzahl in Vorlesungen ist - abgesehen von räumlichen Einschränkungen - in der Regel unbeschränkt.

Vorlesungen sind nicht über WUSEL anmeldepflichtig. Eine Anmeldung erfolgt üblicherweise in der ersten Sitzung.

Manchmal können Sie innerhalb eines Modulteils wählen, ob Sie eine Vorlesung oder ein Seminar besuchen. Achten Sie dann bitte darauf, dass es in Vorlesungen in der Regel nicht möglich ist, eine Modulabschlussprüfung abzulegen.


Tutorien

Für Tutorien müssen Sie sich nicht anmelden. Für Workshops innerhalb von Tutorien kann eine Anmeldung erforderlich sein (z. B. finden im Tutorium Sprachwissenschaft Workshops zu einzelnen Themengebieten statt, für die Sie sich bei den Tutorinnen und Tutoren anmelden müssen). Genauere Informationen erhalten Sie im Rahmen des zugehörigen Tutoriums.


Oberseminare und Kolloquien

Oberseminare und Kolloquien sind vertiefende Veranstaltungen, die sich an fortgeschrittene Studierende richten sowie ggf. auch an Doktorandinnen und Doktoranden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor dem Besuch eines Oberseminars oder Kolloquiums sollten Sie bereits mehrere Hauptseminare besucht haben. Der Schwerpunkt liegt meist auf der Diskussion aktueller Forschungsbeiträge, wobei zuweilen auch aktuelle Abschlussarbeiten oder Dissertationsprojekte vorgestellt werden können.

Examenskolloquien richten sich gezielt an Studierende, die gerade an einer Abschlussarbeit schreiben, und geben einen Rahmen für die Diskussion der eigenen Fragestellung.

Einige Oberseminare der Germanistik sind über WUSEL belegbar. Für viele Oberseminare gelten aber gesonderte Anmeldehinweise - meist melden Sie sich persönlich bei der Professorin/dem Professor an, der das Oberseminar anbietet.

Ob Sie sich über WUSEL anmelden können oder ob Sie ein anderes Anmeldeverfahren beachten müssen, entnehmen Sie bitte den Belegungsinformationen in WUSEL und dem Kommentar zur Lehrveranstaltung, den Sie im GVV finden.

zuletzt bearbeitet am: 18.05.2017