Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • IPIW-Tagung: "(Un-)Gleichzeitigkeiten" vom 26. bis 29.09. 2017 an der Bergischen Universität
    Vom 26. bis 29. September 2017 findet erneut eine internationale und interdisziplinäre IPIW-Tagung...[mehr]
  • PUBLIKATION: Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell, international
    Carmen Ulrich (Hrsg.): Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell,...[mehr]
  • Lesung und Gespräch mit dem Krimiautor Volker Kutscher
    Babylon Berlin – Mordermittlung im Schatten von Straßenkampf und Nazi-Terror Lesung und Gespräch...[mehr]
  • PUBLIKATION: Lektüren. Positionen zeitgenössischer Philologie
    Im Januar 2016 fand an der Bergischen Universität eine von Dr. Luisa Banki und Prof. Dr. Michael...[mehr]
  • Tagung: Herausforderung Kohärenz
    Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung (HerKuLes)[mehr]
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Nadine Jäger, M.A.

Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur im europäischen Kontext von Prof. Dr. Ursula Kocher


Kontakt

Büro: O.08.07
Tel.: (0202) 439 3301
E-Mail: njaeger{at}uni-wuppertal.de

 

Sprechstunde

Vorlesungszeit

(Anmeldung per E-Mail)

Di 14-15 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit

(Anmeldung per Aushang am weißen Brett links neben dem Büro)

Di 8.8. 13-15 Uhr

Mo 14.8. 13-15 Uhr

Di 22.8. 13-15 Uhr


Kurzbiographie

 

Seit 01/17: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur im europäischen Kontext, Bergische Universität Wuppertal

09/16-12/16: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Germanische und Deutsche Philologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

04/16-08/16: Wissenschaftliche Hilfskraft und Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Germanische und Deutsche Philologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Seit 2016: Arbeit an dem Dissertationsprojekt „Der Moment der Veränderung – Prozesse des Sinneswandels in der mittelhochdeutschen Literatur“

10/10-03/16: Studium der Germanistik und Theater- und Medienwissenschaft, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Schwerpunkt: Germanistische Mediävistik)