Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • IPIW-Tagung: "(Un-)Gleichzeitigkeiten" vom 26. bis 29.09. 2017 an der Bergischen Universität
    Vom 26. bis 29. September 2017 findet erneut eine internationale und interdisziplinäre IPIW-Tagung...[mehr]
  • PUBLIKATION: Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell, international
    Carmen Ulrich (Hrsg.): Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell,...[mehr]
  • Lesung und Gespräch mit dem Krimiautor Volker Kutscher
    Babylon Berlin – Mordermittlung im Schatten von Straßenkampf und Nazi-Terror Lesung und Gespräch...[mehr]
  • PUBLIKATION: Lektüren. Positionen zeitgenössischer Philologie
    Im Januar 2016 fand an der Bergischen Universität eine von Dr. Luisa Banki und Prof. Dr. Michael...[mehr]
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23
25 26 27 28 29 30  

    Benjamin Könning

      Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

 

 

 

 

 

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal

Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften 

Gaußstr. 20

42119 Wuppertal 

  

Büro: O.08.26

Tel.: (0202) 439 2147

E-Mail: koenning@uni-wuppertal.de

Sprechstunde:

Fr 14-15 Uhr

sowie nach Absprache

 


 

 

Forschungsinteressen

 

Soziolinguistik, Gesprächsforschung, Jugendsprachen, Sprache und Kommunikation in der Institution Schule, sprachliche Höflichkeit

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt: Sprachliche Höflichkeit bei Jugendlichen. Empirische Untersuchungen von Gebrauchs- und Verständnisweisen im Jugendalter

unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Neuland

 


 

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen

 

Proseminare:

- Gesprächsdidaktik und Kommunikation in der Schule (SoSe 17)

- Mündlichkeit in der Schule und im Deutschunterricht (WiSe 16/17)

 

Lehrbeauftragter

bei Prof. Dr. Christian Efing

 


 

 

Publikationen

 

Peer-Kommunikation in der Schule: empirische und methodische Zugänge. In: Ziegler, Arne (Hrsg.): Jugendsprachen. Aktuelle Perspektiven internationaler Forschung. Berlin 2017 (i. E.).

Zum Umgang mit Höflichkeit in generationeller Perspektive (gemeinsam mit Eva Neuland und Elisa Wessels). In: Neuland, Eva/Ehrhardt, Claus (Hrsg.): Sprachliche Höflichkeit. Tübingen 2017 (i. E.).

Textlinguistische Betrachtungen von Pausengesprächen in der Schule. In: Foschi Albert, Marina/Hepp, Marianne/Neuland, Eva/Dalmas, Martine (Hrsg.): Texte im Spannungsfeld von medialen Spielräumen und Normorientierung. München 2015, S. 375-381.

"Voll whack alles hier." Pausengespräche. Zur Bedeutung eines vernachlässigten Gesprächstypus im Schulalltag. In: Der Deutschunterricht 1/2015, S. 91 -95.

 


 

 

Vorträge

 

Zum Umgang mit Höflichkeit in generationeller Perspektive (gemeinsam mit Eva Neuland und Elisa Wessels). Internationale Fachkonferenz. Sprachliche Höflichkeit: Historische, aktuelle und künftige Perspektiven. Bergische Universität Wuppertal, 1.10. 2016.  

Empirische Zugänge einer ethnograisch-gesprächsanalytischen Untersuchung von informeller Gruppenkommunikation in der Schule – "voll die gezwungene gestellte situation" ? 8. internationale Konferenz zur Jugendsprache. Karl-Franzens Universität Graz, 27.5. 2016.

Textlinguistische Betrachtungen von Pausengesprächen in der Schule. Texte im Spannungsfeld von medialen Spielräumen und Normorientierung. Fachtagung zu interkulturellen Perspektiven der internationalen Germanistik, Università di Pisa, 24.10.2014. 

 


 

 

Populärwissenschaftliches / Lehr- und Lernmaterial

 

"Es isso geil, Oida!" - Das Phänomen Jugendsprache in Einer von uns: kinofenster.de 8.11.2016. (als pdf)

Jugendwort: WDR aktuell, WDR Fernsehen 2.11.2016.

Wie höflich sind Jugendliche? (gemeinsam mit Elisa Wessels): Lokalzeit Bergisches Land, WDR Fernsehen 29.9.2016.

Führt aggressive Sprache zu Gewalt?: Ressort Wissen, WDR.de 22.9.2016

"Hass-Sprache": Wie tolerant müssen Erwachsene sein? (gemeinsam mit Eva Neuland): Aktuelle Stunde, WDR.de 22.9.2016

Begrüßungsrituale bei Jugendlichen (gemeinsam mit Eva Neuland und Julia Weiland): Deutschlandfunk. Aus Kultur- und Sozialwissenschaften 23.7.2015

Dissen mit Nachdruck: Münsterlandzeitung 3.2.2015