Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • IPIW-Tagung: "(Un-)Gleichzeitigkeiten" vom 26. bis 29.09. 2017 an der Bergischen Universität
    Vom 26. bis 29. September 2017 findet erneut eine internationale und interdisziplinäre IPIW-Tagung...[mehr]
  • PUBLIKATION: Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell, international
    Carmen Ulrich (Hrsg.): Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell,...[mehr]
  • Lesung und Gespräch mit dem Krimiautor Volker Kutscher
    Babylon Berlin – Mordermittlung im Schatten von Straßenkampf und Nazi-Terror Lesung und Gespräch...[mehr]
  • PUBLIKATION: Lektüren. Positionen zeitgenössischer Philologie
    Im Januar 2016 fand an der Bergischen Universität eine von Dr. Luisa Banki und Prof. Dr. Michael...[mehr]
  • Tagung: Herausforderung Kohärenz
    Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung (HerKuLes)[mehr]
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
05.07.17 11:01

Gastvortrag von Prof. Dr. Christoph König (Osnabrück)

Wie liest man eine Seite? - Konzepte der Materialität, am Beispiel von Werken Goethes, Nietzsches und Rilkes

Das Interdisziplinäre Zentrum für Editions- und Dokumentwissenschaft und das Graduiertenkolleg "Dokument Text Edition" laden ein zum

GASTVORTRAG

Prof. Dr. Christoph König (Osnabrück)

Wie liest man eine Seite? - Konzepte der Materialität, am Beispiel von Werken Goethes, Nietzsches und Rilkes

Dienstag, 11. Juli 2017, 18Uhr c.t.

Raum O.07.24

Christoph König, seit 2005 Professor für Neuere und neueste deutsche Literatur, gehört zu den profiliertesten Philologen der Gegenwart. Seine philosophische Befragung literaturwissenschaftlicher Methodik erweiterte er um die Frage nach den historischen, disziplinären Bedingungen des Verstehens. In jüngster Zeit entwickelte er eine Theorie der philologischen Praxis, namentlich der Interpretation. Zuletzt sind erschienen das Buch "'O komm und geh'. Skeptische Lektüren der 'Sonette an Orpheus' von Rilke (Göttingen, 2014) und der Band Philologie der Poesie. Von Goethe bis Szondi (Berlin 2014)