Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Autorenlesung mit Klaus Modick "Keyserlings Geheimnis"
    28. September 2018, 19.00 Uhr "Keyserlings Geheimnis" Autorenlesung mit Klaus...[mehr]
  • Publikation: Jahrbuch Vormärzforschung
    Deutschland und die USA im Vor- und Nachmärz. Politik – Literatur – WissenschaftHg. Anne-Rose...[mehr]
  • Tagung: „Robo Sapiens“? Roboter, Künstliche Intelligenz und Transhumanismus in Literatur, Film und anderen Medien
    Tagung: „Robo Sapiens“? Roboter, Künstliche Intelligenz und Transhumanismus in Literatur, Film und...[mehr]
  • Nun sind wir wieder in unserer Ordnung" - Eduard von Keyserling und die Klassische Moderne Tagung zum 100. Todestag
    "Nun sind wir wieder in unserer Ordnung" - Eduard von Keyserling und die Klassische...[mehr]
  • E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!
    Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung.[mehr]
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 26 27 28 29 30
10.04.18 14:28

9. Forum Junge Vormärz Forschung

Studientagung mit neuen Arbeiten zum Vormärz

Samstag, 21. April 2018, 10 bis 17.45 Uhr/ Eintritt frei

Das Forum Vormärz Forschung e.V. und die Fachgruppe Germanistik der Bergischen Universität Wuppertal laden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach Wuppertal ein, um der jungen Vormärz-Forschung ein öffentliches Forum zu bieten.

Die Vortragenden der Studientagung kommen aus Berlin, Leuven Lyon, Köln, Paris, Toulouse, Wien und Wuppertal.

Die Themen sind weit gefächert: Neben Vorträgen zu einzelnen Autoren wie Friedrich Hebbel, Luise Mühlbach, Georg Weerth, Ludolf Wienbarg und Heinrich Wuttke stehen auch theoretische Themen im Fokus wie die „Kulturanthropologie der deutsch­sprachigen Lyrik 1830‑1860“, „Von Rhetorik zu Interdiskursivität. Rezeption eines kulturellen Paradigmenwechsels durch Autoren des Vormärz“ bis zu „Narrative der Transformation in der Dorfgeschichte des Vormärz“.

Ort: Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal,  Gebäude B, Raum 06.01/02