Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Internationale Konferenz "Postfaktisches Erzählen?" des Zentrums für Erzählforschung (ZEF)
    Postfaktisches Erzählen? Internationale Konferenz zum 10-jährigen Bestehen des Zentrums für...[mehr]
  • Wie geht's weiter nach dem 1. Semester? "PRÜFUNGSORDNUNG UND STUDIENVERLAUF - NIE WIEDER PLANLOS IM GERMANISTIKSTUDIUM"
    In der vorlesungsfreien Zeit bietet das Mentorenbüro Germanistik auch in diesem Wintersemester eine...[mehr]
  • Vortrag im WLF
    Chiara de Bastiani (Universität Venedig) Information structural and prosodic interface conditions...[mehr]
  • Lesung von Fantasy-Autor David Illger
    Lesung von Fantasy-Autor Daniel Illger Daniel Illger, Autor der Fantasy-Trilogie Skargat, liest am...[mehr]
  • E-Journal DIEGESIS 6.2: Neues Heft!
    DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal zur Erzählforschung.[mehr]
Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 19 20 21
22 23
24
25 26 27 28
29 30 31  
Mittwoch, 24. Januar 2018
24.04.17 08:15

Literaturwissenschaftliches Kolloquium zum Thema "Spekulativer Realismus"

In den letzten Jahren hat der Begriff des Realismus in Philosophie, Ästhetik, Literatur- und Kulturwissenschaften erneut große Aufmerksamkeit erfahren. Als Absage an den linguistic turn wendet sich der Spekulative oder Neue Realismus gegen Konstruktivismen und zielt auf eine neue Ontologie. Dabei gilt es ihm nicht zuletzt auch, ästhetische und politische Neuansätze zu erproben.

Im Sommersemester beschäftigt sich das Literaturwissenschaftliche Kolloquium mit dem Thema "Spekulativer Realismus". Wir laden alle Interessierten herzlich zu folgenden Terminen und Lektüren ein

25.04.2017, 16-18 Uhr, MI.14.10: Feuilleton-Reihe der Zeit "Neuer Realismus"

16.05.2017, 16-18 Uhr, O.07.08: Beiträge von Steven Shaviro, Armen Avanessian und Annika Bender

30.05.2017, 16-18 Uhr, O.07.08: Maurizio Ferraris "Was ist der neue Realismus?"

18.07.2017, 16-18 Uhr, O.07.08: Markus Gabriel "Warum es die Welt nicht gibt"