Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • NEUERSCHEINUNG
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Kurt Schwitters: Alle Texte, Band 4
    [mehr]
  • E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Sprache im Beruf
    [mehr]
zum Archiv ->

Dr. Antonius Weixler

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft


Kontakt

Büro: O.07.16
Tel.: (0202) 439 3167
E-Mail: weixler{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

  • Dienstag, 4. Februar, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 5. Februar, 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Dienstag, 11. Februar, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Dienstag, 18. Februar, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Dienstag, 3. März, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Dienstag, 10. März, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Die Sprechstunde am Dienstag, 24. März, entfällt.

Bitte beachten Sie: Bis auf weiteres können an der Universität keine Sprechstunden stattfinden. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen und Ihren Fragen per E-Mail an mich. Gerne können wir auch einen Telefontermin als Sprechstundenersatz vereinbaren.

Weitere Informationen zu meiner Sprechstunde finden Sie hier.


 

VORTRÄGE

 

AKTUELLES

  • Soeben erschienen: "Selfies und Stories. Authentizität und Banalität des narrativen Selbst in Social Media." In: DIEGESIS 8.2 (2019): "Erzählen und digitale Identität / Narratiion and Digital Identity" [zus. mit Matías Martínez; erscheint Dezember 2019].
  • Soeben erschienen: Tradition (er)finden. Erhalten und Erneuern im Spannungsfeld von Romantik und Realismus. Themenschwerpunkt I (= IASL Schwerpunkthefte 44/1 [Juni 2019]), zus. mit Christoph Gardian.
  • Soeben erschienen: Tradition (er)finden. Erhalten und Erneuern im Spannungsfeld von Romantik und Realismus. Themenschwerpunkt II (= IASL Schwerpunkthefte 44/2 [November 2019]), zus. mit Christoph Gardian.

    • darin: "'Um modern zu reden'. Gottfried Kellers Sieben Legendenzwischen Reproduktion und Restauration.", S. 512-548.

  • Soeben erschienen: "Bild – Erzählung – Rezeption. Narrativität in Erzählforschung und Kunstwissenschaft." In: Elisabeth Wagner-Durand u.a. (Hg.): Image – Narration – Context. Visual Narration in the Cultures and Societies of the Old World. Heidelberg: Propyläum 2019, S. 83-108.
  • Soeben erschienen: "Die RAF, in C-Dur erzählt. Zur Transzendierung von RAF-Narrativen in Frank Witzels Die Erfindung." In: Anke Detken/Gerhard Kaiser (Hg.): Frank Witzel. Stuttgart/Weimar: Metzler (=Kontemporär. Schriften zur deutschsprachigen Gegenwartliteratur 2) [zus. mit Christoph Jürgensen; erscheint Dezember 2019].
  • Soeben erschienen: "Brandt's and Ja, Panik's Auto-fiction. 'Only half of what I am Saying is True'. Deconstructing Authorial Authority in Contemporary German Literature." In: Florian Lippert/Marcel Schmid (Hg.): Transparent Texts: Self-referentiality and Self-reflexivity in Literature. Leiden: Brill, S. 258-281 [erscheint Dezember 2019].
  • Im Druck: "Ein 'Mischmasch aller möglichen Stile'. Die Dramen Eduard von Keyserlings." In: Christoph Jürgensen/Michael Scheffel (Hg.): Eduard von Keyserling. [erscheint Mai 2020].
  • Im Druck: "'Verfluchte Kunstschreiberei'. Die Kunstschriftstellerei Carl Einsteins zwischen 'Auflösung' und 'Setzung'." In: Stephanie Marchal/Andreas Degner/Andreas Zeising (Hg.): Kunstschriftstellerei - Konturen einer kunstkritischen Praxis.

 


PROJEKTE

Monografien

  • Poetische Gerechtigkeit [Habilitationsprojekt].

Herausgeberschaften

  • Literaturpreise: Geschichte und Kontexte. Stuttgart/Weimar: Metzler (= Kontemporär. Schriften zur deutschsprachigen Gegenwartliteratur ) [geplant für Frühjahr 2020; zus. mit Christoph Jürgensen].
  • Postfaktisches Erzählen? Berlin/Boston: DeGruyter (= Spektrum Literaturwissenschaft) [geplant für 2020; zus. mit Matei Chihaia, Matías Martínez, Katharina Rennhak, Michael Scheffel, Roy Sommer]
  • Umbruch – Bild – Erinnerung. Interdisziplinäre Analysen [geplant für 2020; zus. mit Carolin Führer].